Hoher Sexualtrieb: Erklärung, Ursachen, Management

Während viele Leute einen hohen Sexualtrieb als alles andere als ein Problem betrachten würden, wenn Sie Single sind, oder mit einem Partner, der weniger vom Sex getrieben wird als Sie, kann eine überaktive Libido Spannung einer ausgesprochen unsexy Variante verursachen. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Sexualtrieb zu hoch für den Komfort ist, hier sind einige Dinge, die Sie berücksichtigen können.

Was ist ein hoher Sexualtrieb?

Ein hoher Sexualtrieb oder eine "überaktive Libido" kann wie eine Menge Dinge aussehen. Am äußersten Ende des Spektrums kann eine Person vom Sex besessen sein, zwanghaft sexuelle Erfahrungen machen oder große Risiken beim Sex eingehen, einschließlich Entscheidungen, die emotionale oder körperliche Schäden an sich selbst oder anderen verursachen können. Einige Menschen können sich in finanzielle Gefahr bringen, indem sie zwangsweise Geld für Prostituierte oder Pornografie ausgeben. Andere Menschen können einfach feststellen, dass sie sich Sex mehr wünschen, als dass er bequem in ihr Leben passt. Zum Beispiel können neue Eltern oder Menschen mit anspruchsvollen Jobs feststellen, dass der Wunsch nach Sex frustrierend ist, weil er ihre Aufmerksamkeit von anderen Aktivitäten ablenkt, die sie für wichtiger halten. Selten können körperliche Störungen zu "Übererregung" führen, bei der selbst neutrale Berührungen eine Welle intensiven Vergnügens oder sogar eines Orgasmus beim Menschen verursachen können.

Sollte ich mir Sorgen machen?

Wenn Sie vermuten, dass Sie eine ungewöhnlich hohe Libido haben, ist es eine gute Idee, Ihre "normalen" Erwartungen zu überprüfen. Stellen Sie sich diese Fragen:

  • Wie sieht ein "normaler" Sexualtrieb aus? Wie oft in der Woche denke ich, dass ich Sex wollen sollte? Was ist die normale Menge zum Masturbieren? Wie unterschiedlich sind meine Wünsche von meinen Erwartungen?

  • Woher kommt diese Metrik? Habe ich es irgendwo gelesen? Hat es mir jemand gesagt? Wurde ich durch meine Wünsche beschämt oder gedemütigt? Wurde mir von jemand anderem als meinem Arzt oder Therapeuten gesagt, dass ich "abnormal" bin?

  • Beeinträchtigt mein Streben nach Sex oder sexuellen Materialien (wie Pornografie oder Sexting) mein Leben? Gib ich mehr aus, als ich mir für Sex leisten kann? Setz ich durch mein Interesse am Sex meinen Job, meine Familie oder meine Beziehung aufs Spiel?

  • Ist mein hoher Sexualtrieb eine neue Entwicklung? Hat sich in meinem Leben etwas verändert, das zu dieser Veränderung beigetragen haben könnte?

  • Übe ich außerordentlichen Druck auf meinen Partner aus, um Sex zu haben, auch wenn er kein Interesse daran hat? Stelle ich unangemessene Forderungen? Bedeutet mein sexuelles Verlangen eine Belastung für meine Beziehung?

  • Missbrauche ich Alkohol oder Drogen beim Sex?

  • Mache ich riskanten Sex, der meine emotionale oder körperliche Gesundheit in Gefahr bringt?

  • Wie fühle ich mich nach Sex oder Masturbation? Schäme ich mich für mich selbst? Fühle ich mich wie ein schlechter Mensch?

Tatsache ist, dass die Version eines "normalen" Sexualtriebs für jeden anders ist. Was zählt, ist, wie sich Ihr Sexualtrieb oder Ihr Interesse am Sex auf den Rest Ihres Lebens auswirkt. Wenn Sie sich unausgewogen oder außer Kontrolle fühlen, können Sie sich nach Behandlungen umsehen.

Ursachen für hohen Sexualtrieb

Mancher hohe Sexualtrieb kann auf gesundheitliche Störungen zurückgeführt werden. Zum Beispiel ist hoher Sexualtrieb oft ein Symptom für Störungen wie Hyperadrenalismus, hormonelle Ungleichgewichte, bipolare Störungen oder verschiedene Störungen der Impulskontrolle. Eine erhöhte Libido ist in der Regel nur eines von vielen Symptomen, die Teil dieser gesundheitlichen Bedenken sind. Wenn Ihre hohe Libido von anderen körperlichen oder geistigen Symptomen begleitet wird, ist es eine gute Idee, dies mit Ihrem Arzt zu besprechen.

Andere Ursachen für einen hohen Sexualtrieb sind oft nicht so einfach mit einem Bluttest festzustellen. Sexueller Missbrauch von Kindern zum Beispiel manifestiert sich manchmal später im Leben als Hypersexualität oder zwanghaftes Sexualverhalten. Eine hohe Libido wird auch manchmal durch Lebensveränderungen verursacht. Viele Frauen berichten zu verschiedenen Zeiten während der Schwangerschaft von einem deutlich gestiegenen Interesse am Sex. Oftmals nach Beendigung der Schwangerschaft kehrt der Sexualtrieb der Frau zur Normalität zurück. Andere Frauen berichten von einem erhöhten Sexualtrieb während der Menopause, wenn die Eierstöcke aufhören, Östrogen zu produzieren, und Testosteron dominanter wird. Dies kann Frustration verursachen, denn während das Interesse einer Frau am Sex zunimmt, kann ihre Fähigkeit, ihn zu genießen, durch andere klimakterische Veränderungen, einschließlich einer verminderten vaginalen Schmierung, beeinträchtigt werden. Diese Begleiterscheinungen lassen sich oft leicht mit Medikamenten beheben.

Wie man seinen hohen Sexualtrieb steuert

Denken Sie daran, dass ein hoher Sexualtrieb kein Problem ist, das gelöst werden muss, es sei denn, er verursacht emotionale oder mentale Konflikte. Wenn Sie einen Partner mit einer ebenso hohen Libido haben, oder wenn Sie Gelegenheitssex mögen, gibt es keinen Grund zur Sorge. Wenn jedoch Ihr Wunsch oder Interesse den Rest Ihres Lebens stört, ist es eine gute Idee, sich einer Behandlung zu unterziehen.


  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Ihr Arzt kann einen Bluttest durchführen, um hormonelle Probleme mit Noradrenalin auszuschließen. Er kann möglicherweise Medikamente oder Behandlungen verschreiben.

  • Erwägen Sie, einen Therapeuten aufzusuchen. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Sexualtrieb durch psychische Störungen, Missbrauchsvorgeschichte oder Zwang beeinflusst wird, kann ein Therapeut helfen.

  • Suchen Sie nach achtsamen Sexualpraktiken. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie Sex verfolgen, auch wenn es nicht erfüllend oder nahrhaft ist, oder wenn Sie sich von Ihrem Körper getrennt fühlen, erwägen Sie, verschiedene Achtsamkeitstechniken zu erforschen. Tantra, sexologische Körperarbeit, Yoga und sogar Meditation können Ihnen helfen, eine erfüllende Beziehung zwischen Ihrem Geist und Ihrem Körper zu entwickeln, die Ihnen hilft, bessere Entscheidungen bezüglich Ihres Sexuallebens zu treffen.

  • Bewegung oder sehr physische Hobbys können helfen, sexuelle Energie zu "verbrennen". Erwägen Sie, Laufen, Wandern, Gewichtheben, Tanzen oder andere Möglichkeiten, Ihre sexuelle Energie zu kanalisieren, damit Sie mehr Kontrolle haben.

Sexuelle Gesundheit ist ein wesentlicher Bestandteil der allgemeinen Gesundheit. Wie bei allen Dingen ist das Gleichgewicht entscheidend. Sexualität ist am besten, wenn sie bequem in Ihr Leben passt, weder unterdrückt noch überwältigend. Indem Sie medizinische, emotionale und physische Ressourcen untersuchen, können Sie vielleicht das perfekte Gleichgewicht des Sex in Ihrem Leben finden.